Gaming PC kaufen – Der Komplettsystem-Ratgeber

Wenn Sie sich einen neuen Gaming-Rechner kaufen möchtest, Sie sich zwischen zwei Varianten entscheiden. Zum einen haben Sie die Möglichkeit, Sich selbst einen PC zusammenzustellen und eventuell auch noch selbst zusammenzubauen. Das hat natürlich den Vorteil, dass Sie komplett frei bei der Wahl der richtigen Komponenten sind, jedoch den Nachteil, dass Sie sich davor erst tief in die Materie einarbeiten müssen.

Wir möchten Ihnen in unserem Gaming-PC-Komplettsystem-Ratgeber das Komplettsystem genauer vorstellen. Hier bekommen Sie nämlich alles aus einer Hand. Das einzige was Sie noch tun müssen ist, sich für das richtige und für Sie auch passende System zu entscheiden. Worauf Sie dabei zu achten haben, werden Sie in diesem Ratgeber erfahren.

Auch die Vor- und Nachteile bleiben Ihnen nicht vorenthalten. Zudem erfährst Du die wichtigen Kaufkriterien, welche Du kennen musst, bevor Du Dir einen Gaming PC von der Stange kaufst. Dabei gehen wir auf die verschiedenen Qualitätsansprüche und natürlich auch auf den Punkt der Kosten ein. 

Das Gaming PC Komplettsystem – Vorwort

 Seit Ende der 80er sind diese Daddelmaschinen auf dem Markt erhältlich. Was mit dem C64 begann, wurde heutzutage zur zweiten Realität. Mit einem Gaming PC der heutigen Zeit, können Sie realitätsnahe Games problemlos spielen. Mit sogenannten Virtual Reality Brillen haben Sie sogar die Möglichkeit, noch tiefer in das Game einzutauchen. Dabei sind die Spielehersteller sogar maßgeblich mit an der Entwicklung der Computer beteiligt. Sie geben den Takt der Leistungsfähigkeit vor.

Grafische Anwendungen oder einfache Tabellenkalkulationsprogramme lasten den Rechner überhaupt nicht mehr aus. Nahezu jeder Rechner der heutigen Zeit ist in der Lage, Videos auch in FULL HD abzuspielen. Was aber die Technologie voran treibt sind die Spiele. Diese sind dafür verantwortlich, wie schnell der Markt und die Technologie wächst. Immer mehr grafische Elemente und modernste 3D-Technik sorgen dafür, dass die Hersteller von Gaming PC Komplettsystemen die Technik stetig verbessern müssen.

Ein gutes Beispiel dafür ist die Grafikkarte. Hier entwickelt sich der Markt rasant. Ohne die passende 3D-Grafikkarte könnten Sie Ihre geliebten 3D-Spiele gar nicht erst spielen. Auch die HDD ist ein weiteres gutes Beispiel. So reicht eine normale HDD für die neusten Games gar nicht mehr aus. Es muss eine SSD her. 

Alles was Sie benötigen und welche Kenntnisse essentiell sind, erfahren Sie hier in unserem Gaming PC kaufen – Komplettsystem Ratgeber. Viel Spaß!

Welcher Typ von Zocker sind Sie?

GamerZunächst einmal muss die Frage geklärt werden, welche Games und wie oft Sie welche Art von Spielen spielen. Diese Angaben sind entscheidend dafür, welches Komplettsystem Sie benötigen.

Wir unterscheiden hier in drei Kategorien, welche wir Dir nun vorstellen werden:

Der Pro-Gamer – Sie spielen in der ESL

Seit Jahren schon spielen Sie stundenlang am Tag ein und dasselbe Game. Sie versuchen immer besser und besser zu werden und verdienen vielleicht sogar schon Ihre Brötchen mit dem Zocken. Somit gehören Sie zu der Sparte der Pro-Gamer. Die Hardware ist Dein Werkzeug. Was für den Tischler die Stichsäge ist, ist für Dich die Grafikkarte.

Wenn die Hardware nicht ausreicht für die neusten Games und Trainingseinheiten, haben Sie ein Problem. Sie muss auch für Dauersessions und intensiven Belastungen ausgereift sein. Im Prinzip muss einfach alles genau in sich stimmig sein. Wenn Sie ein Pro-Gamer sind, sind für Sie die Gamer-PCs in einer Preisspanne von 900 bis 1500 Euro interessant. Mit diesen Rechnern haben Sie die Möglichkeit die Games in voller Exklusivität genießen zu können und sind Ihren Gegnern vielleicht sogar einen Schachzug voraus. 

Der anspruchsvolle Zocker und vielleicht baldige ESLer

SpielzeitAuch Sie spielen schon seit Ewigkeiten Ihre Spiele auf dem PC. Sie lesen vielleicht Zeitschriften und informieren sich über die PC und Gaming-Szene. Für Sie ist es wichtig, dass Sie Ihre Lieblingsspiele in einer schönen Auflösung und dabei ruckelfrei spielen können. Aber dennoch verdienen Sie „noch“ nicht Deine Brötchen damit und gehen noch einen normalen Job nach oder eben zur UNI/Schule.

Daher möchten Sie auch keine Unsummen für Ihren neuen Rechner ausgeben, erwarten jedoch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Wenn Sie zu den anspruchsvollen Zockern gehören, ist für Sie ein Komplettsystem für 750 bis 1000 Euro die richtige Wahl. Mit Rechnern in dieser Preisklasse können Sie arbeiten. Durch hohe grafische Details und starker Power können Sie auch neuere Games mit kleinen Einschränkungen spielen. Wenn Sie später immer noch aufrüsten wollen, können Sie es mit einem Rechner dieser Preisklasse wunderbar machen.

Der Gelegenheitsspieler – Browsergames ziehen Sie an

Nun gut, es muss nicht immer nur das Browsergame sein, welches Sie spielen. Vielleicht spielen Sie ab und an noch eine Runde Ego-Shooter, wie CSS oder CoD. Auch die SIMS sind ein gutes Beispiel für Ihren Gamer-Typ. Hohe grafische Anforderungen sind für Sie nicht von Relevanz. Hauptsache Sie können ab und an mal ein Spiel Ihrer Wahl spielen und das in einer vernünftigen Auflösung.

HD benötigen Sie nicht und ein Ruckler darf auch gut und gerne mal passieren. Dann sind Sie definitiv ein Gelegenheitsspieler und beschäftigen sich genau so gut mit anderen Multimedia-Anwendungen, wie dem Zocken. Hier reicht ein einfaches Komplettsystem für unter 500 Euro mit großer Wahrscheinlichkeit aus. Sie werden alle Anwendungen im Office-Bereich damit problemlos bewältigen und auch einfache Games und Retro-Klassiker werden kein Problem für Sie und Ihre neue Maschine sein.

Nachdem Sie nun wissen, welcher Spielertyp Sie sind, können wir mit dem eigentlichen Gaming PC Komplettsystem Ratgeber anfangen. Wir wünschen Dir viel Spaß dabei!

Die verschiedenen Kaufkriterien für einen Gaming PC

Kriterien beim Kauf eines PCsEs gibt an sich unendlich viele verschiedene Kriterien, die Sie bereits vor dem Kauf eines neuen, guten Gaming PC kennen sollten. Zunächst einmal ist wichtig, dass Sie Ihren Zockertyp bereits kennen und daraufhin die Lage ein bisschen besser einschätzen können. Wir haben uns die verschiedenen Kriterien in unserem Gaming PC Ratgeber näher angeschaut und werden Ihnen sagen können, worauf auch Sie achten können, damit Sie garantiert mit Ihrem neuen Komplettsystem keinen Griff ins Klo landen. 

Wenn Sie gerne neue Spiele spielen, muss die Grafikkarte auf dem neusten Stand der Technik sein. Gerade hier entwickelt sich, wie Anfangs schon erwähnt, der Markt rasant. Natürlich können Sie Ihr Lieblingsgame auch mit weniger FPS (Frames per Second) spielen, jedoch müssen Sie dann auch Einschränkungen machen. So kann es passieren, dass das Spiel ruckelt und die grafische Darstellung nicht so gut ist.

Das Feeling für Sie als Spieler ist natürlich immer dann optimal, wenn Sie auch alle Details problemlos sehen und erkennen kannst. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Wir finden, dass Ruckler allgemein nicht unbedingt sein müssen. Bist Du jetzt nur Gelegenheitsspieler, wirst Du sicherlich ab und an auch damit leben können. Aber langfristig können Sie dadurch auch Ihren Augen einen Schaden zufügen, was wir unbedingt vermeiden möchten. Daher raten wir Ihnen, wenn Sie öfter spielen, schon zu einem hochwertigen Komplettsystem zu greifen, welches in einer Preisspanne von 750 bis 1000 Euro liegt. Damit machst Du sicherlich nicht viel falsch.

Neben der Grafikkarte sollte auch der Arbeitsspeicher passen. Selbst günstige Gaming Komplettsysteme haben schon einen RAM von 8 GB. Diese günstigen Modelle gibt es oftmals schon für unter 500 Euro zu kaufen. Der Arbeitsspeicher sorgt nämlich dafür, dass der PC viel zwischenspeichern kann und nicht alles erst auf der HDD, bzw. der modernen SSD speichern muss, um wieder darauf zurückzugreifen.

SpeicherDaher ist er ebenso ein wichtiger Bestandteil. Wir raten Dir auf jeden Fall einen Gaming PC zu kaufen, welcher über 8 GB oder mehr RAM verfügt. Solltest Du ein Pro-Gamer sein, kannst Du gut und gerne auch auf eine 32 GB-Variante zurückgreifen. Heutzutage ist der Arbeitsspeicher auch gar nicht mehr teuer und Du kannst ihn problemlos nachrüsten.

Das Herz von jedem Gamer PC ist natürlich die CPU, sprich der Prozessor. Dieser ist wichtig und sollte über mindestens vier Kerne verfügen. Solltest Du ein anspruchsvoller Zocker sein, sind auch mehr Kerne sehr sinnvoll. Wir empfehlen Ihnen neben der wichtigen CPU auch eine besondere Festplatte. Sei einigen Jahren gibt es Komplettsysteme mit einer integrierten SSD-Festplatte. Diese ist viel schneller als eine altmodische SATA HDD. Daher ist unser Ratschlag folgender:

Suchen Sie sich ein Gaming PC Komplettsystem mit eingebauter SSD. Sie werden den Unterschied schon beim Starten des Rechners feststellen. Der Geschwindigkeitsunterschied ist spürbar merkbar. Der Clou ist, wenn Sie beide Varianten verbaut haben. Eine kleine SSD, mit welcher Sie die verschiedenen Spiele spielen können und eine altmodische, aber dennoch von der Kapazität her große SATA HDD. Auf der SATA-Festplatte können dann die ganzen Daten liegen, während von der SSD gestartet wird. Dies bringt einen hohen Geschwindigkeitsboost.

Letztendlich ist auch das Mainboard von entscheidender Bedeutung. Viele Komplettsysteme bieten Gott sei Dank ein Mainboard mit vielen USB-Ports an. Sie haben als Gamer schließlich viel Peripherie, welche Sie anschließen müssen. Angefangen von der Maus, bis hin zum Gaming Headset. Alles benötigt einen Anschluss. Und der Anschluss ist meistens über ein USB Kabel mit dem jeweiligen Gerät verbunden. 

Die Lebensdauer und die damit verbundene Qualität

Wahl der QualitätDamit Sie auch länger etwas von Ihrer neuen Gaming-Maschine haben, ist die Qualität des PC’s und der verbauten Komponenten wichtig. Hier bieten einige Hersteller von Komplettsystemen auch eine Garantie an, welche zu beachten ist. Die Garantie kann unserer Meinung nach die Kaufentscheidung beeinflussen. Wir möchten schlussendlich nicht, dass Sie sich schon nach einer kurzen Zeit einen neuen Rechner zum Zocken kaufen müssen.

Besonders beim Gaming Rechner muss auf die Qualität geachtet werden. Oftmals werden hohe Anforderungen angepriesen und zeugen dennoch von schlechter Qualität. So sind diese Rechner zwar günstig, müssen aber oftmals schnell wieder erneuert werden, da die Qualität einfach schlecht ist. Wir empfehlen daher immer auf ein gutes Markenprodukt zu vertrauen. Hier können Sie sich sicher sein, dass in der Regel die Qualitätsansprüche stimmen. Auch wenn der Preis von günstigen Geräten manchmal verlockend ist, ist die Qualität leider viel zu oft miserabel.

Was ein Gaming Rechner kosten darf

Wenn Sie sich ein neues Komplettsystem kaufen möchten, müssen Sie sich bei einem Gaming PC natürlich auch die Frage stellen, wie viel der Rechner überhaupt kosten darf und auch sollte. Hier gibt es bei den unterschiedlichen Komplettsystemen von Hersteller zu Hersteller teilweise erhebliche Preisunterschiede. Wir haben Ihnen schon in unserer Zockertyp-Sektion ungefähre Preisspannen vorgegeben. Je nach Anforderungen kannst Du hier erkennen, wie sehr sich die Preisspannen unterscheiden können. Wenn Du hohe Erwartungen an Dein neues Gaming PC Komplettsystem hast, musst Du auch bereit sein, Geld zu investieren. Hohe Leistung im Bereich der Grafikkarte und des Prozessors kosten nun mal Geld.

Sie werden allerdings weiter unten erfahren, wie Sie am Prozessor Geld sparen können. Und zwar geht dies mit einer Wasserkühlung. Manche hochwertigen Komplettsysteme haben eine integrierte Wasserkühlung, womit Sie Ihren Rechner übertakten kannst. So holen Sie noch ein paar Prozente raus und sind nicht auf eine teure und hochwertige CPU angewiesen. Dennoch müssen die hochwertigen und teuren Komponenten eine gute Leistung mit sich bringen. Wie viel Sie am Ende für Ihren Gaming PC ausgeben möchten, bleibt Ihnen selbst überlassen.

Es gibt schon einige Modelle für unter 500 Euro zu kaufen. Wir haben sogar Gaming PC’s mit integrierte SSD Festplatte für einen solchen Preis gesehen.  Damit lassen sich schon einige Games problemlos spielen. Natürlich dürfen Sie hier keine HIGH-END-Grafikkarte erwarten. Diese kostet nun mal einiges an Geld. Es gibt eben gute Gaming PC Komplettsysteme, welche Du Dir kaufen kannst, aber auch schlechte. Wir sind der Meinung, dass Du nicht an der Qualität sparen solltest, um auch langfristig genug Freude am Rechner zu haben.

TastaturFür uns ist es auf jeden Fall sehr wichtig, dass Sie nicht nur nach den jetzigen Anforderungen Ihrer Lieblingsspiele schauen, sondern sich auch auf die Zukunft vorbereitest. Beim Gaming PC kaufen geht es darum, dass er auch die nächsten Jahre den Spielen standhält. Daher können Sie auch beruhigt zu einer hochwertigen Variante greifen und sind nicht gezwungen, in ein oder zwei Jahren, Sich ein neues Komplettsystem anzuschaffen. Zwar sparen Sie mit einem günstigen System kurzfristig einiges an Geld, haben aber langfristig die höheren Kosten. 

Sollten Sie ein Pro-Gamer sein, müssen Sie regelmäßig in Hardware investieren. Ihnen bleibt gar nichts anderes übrig. Schließlich ist Ihr Rechner so etwas, wie für den Handwerker sein Werkzeug. Investieren Sie also ruhig ein wenig mehr Geld, damit Sie langfristig weniger Probleme haben. Gute Komplettsysteme für Pro-Gamer gibt es schon ab 1000 Euro aufwärts. Im High End Bereich sind dem aber auch keine Grenzen gesetzt. Wir sind dennoch der Meinung, dass ein Rechner im Gamingbereich zwischen 1000 und 2000 Euro kosten darf. Mehr Geld müssen Sie unserer Meinung nach nicht unbedingt ausgeben. Hier wäre es dann sinnvoller bei Bedarf den Rechner selbst aufzurüsten. 

Aus Komplettsystem das Maximale rausholen

Wenn Sie sich ein neues Komplettsystem im Gamingbereich anschaffen möchtest, haben wir hier noch einen ganz interessanten Typ für Dich. Wir verraten Ihnen nämlich, wie Sie das Maximum aus Ihrem Rechner rausholen können. So können Sie jeden Rechner übertakten. Im Fachjargon wird das Übertakten auch als Overclocking bezeichnet. Achtung, wir übernehmen natürlich keinerlei Gewähr für diese Informationen. Das bedeutet, dass Sie selbst entscheiden müssen, ob Sie Ihren Rechner übertakten möchten oder nicht. Sie können hier nämlich einige Fehler machen, welche dazu führen, dass Ihr Gaming PC Komplettsystem eventuell sogar kaputt geht.

Durch das Übertakten haben Sie die Möglichkeit, die Leistung der CPU, vom RAM oder auch der Grafikkarte zu erhöhen. So können Sie sich ein relativ günstiges Komplettsystem anschaffen und dennoch eine Menge rausholen. Grundsätzlich kann man bei den meisten Herstellern sagen, dass durch das Übertakten, die Garantie vom System schwindet. Daher ist es nur für Leute geeignet, welche sich schon vorab mit diesem Thema beschäftigt haben. Sie werden genügend Anleitungen im Internet finden. Wir stellen Ihnen das Overclocking kurz vor:

Beim Übertakten wird der Takt der Hardware verändert. Besonders beliebt sind hierbei die wichtigen Faktoren im Gamingbereich, wie der Prozessor, die Grafikkarte oder auch der RAM. Du kannst durch minimale Einstellungen die jeweiligen Taktfrequenzen erhöhen. Allerdings musst Du aufpassen. Durch einen erhöhten Takt entsteht auch mehr Wärme. Das hat zur Folge, dass die Kühlleistung nicht mehr ausreichend vorhanden ist. Es gibt jedoch spezielle Gaming PC Komplettsysteme, welche eine integrierte Wasserkühlung mit sich bringen.

SchneeflockeEine Wasserkühlung sorgt für eine bessere Kühlleistung, als eine Luftkühlung, welche standardmäßig verbaut ist. Möchtest Du also mehr aus Deinem Rechner herausholen, empfehlen wir Dir ein System mit Wasserkühlung. Mit verschiedenen Software-Tools kannst Du nun verschiedene Einstellungsmaßnahmen vornehmen, welche dafür sorgen, dass Dein System schneller wird. Du musst allerdings immer vorsichtig bei der Sache sein. Ein Klick zu viel und der Rechner gibt den Geist auf. Daher ist dieses Kapitel nur mit aller höchster Vorsicht zu genießen und wenn Du noch keinerlei Erfahrungen in diesem Gebiet gesammelt hast, solltest Du Dich erst einmal einlesen.

Die Vorteile eines Gaming PC Komplettsystem im Überblick

Wir möchten Ihnen noch einmal die verschiedenen Vorteile auflisten, damit Sie einen kleinen Überblick bekommen, was mit einem Gaming PC Komplettsystem auf Sie zukommt, wenn Sie sich eines anschaffen.

  • Sie benötigen keinerlei Vorkenntnisse und können im Prinzip direkt mit dem Spielen loslegen
  • Sie bezahlen die Komponenten und den Zusammenbau des Herstellers
  • Der Zeitaufwand für die Wahl ist relativ gering. Das System wurde so vom Hersteller entwickelt und auch verschiedene Tests wurden absolviert. Sie kaufen also ein funktionierendes und in sich schlüssiges System, welches sich schon bewährt hat
  • Wenn Sie lediglich Interesse am Zocken haben und sich nicht mit den einzelnen Bestandteilen auseinander setzen möchtest, ist das Gaming PC Komplettsystem besonders interessant für Sie

Das Gaming PC Komplettsystem – Fazit & Schlusswort

ComputerwahlWenn Sie sich dazu entschieden haben, Ihnen ein neues Gaming PC Komplettsystem zu kaufen, wissen Sie jetzt, dass Sie auf einige wichtige Dinge zu achten haben. Fragen Sie sich zunächst, welcher Typ von Zocker Sie sind. Welche Spiele spielen Sie derzeit und welche möchten Sie in der nahen Zukunft gerne spielen. So kann die Frage geklärt werden, welche Komponenten für Sie von Wichtigkeit sind und welche Sie in Ihrem Komplettsystem benötigst.

In einem Komplettsystem sollten Sie jedes einzelne Teil der Komponenten ausführlich überprüfen. Der Vorteil bei einem Komplettsystem ist ganz einfach. Sie sparen sich die Zeit des Zusammenstellens, haben aber dafür auch erhöhte Kosten, da Teile im System verbaut werden, welche Sie einfach nicht benötigen. So bekommen Sie am Ende bei den meisten Systemen doch auch eine ausreichende und gute Leistung für einen vernünftigen und ausgewogenen Preis. 

Des Weiteren bietet ein Gaming PC Komplettsystem auch einige Vorteile gegenüber eines Gaming Laptops. Die einzelnen Teile können nämlich auch bei einem Komplettsystem meistens einfach und unkompliziert ausgetauscht und somit erneuert werden. So kannst Du alte Teile, gegen neuere und bessere austauschen. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn die Leistung im jetzigen Zustand nicht mehr ausreicht für den neuen Gaminghit und Sie auf bessere Leistung notgedrungen zurückgreifen müssen. Sie können im Übrigen auch die Qualität von den verschiedenen Komplettsystemen überprüfen.

Waage mit Pro und ContraViele Käufer schreiben ihre Meinung im Internet und bewerten die verschiedenen Produkte. So können Sie sich dadurch verschiedene Erfahrungsberichte durchlesen und wissen genau, welcher Rechner zu Ihnen passt und welcher auch eben nicht. Es sollte sich aber nicht nur um einige wenige handeln, damit man sich auch einen richtigen Überblick verschafft und den Gaming PC nur nicht kauft, weil ein Käufer es mit einem „Sonntagsgerät“ zu tun hatte. 

Ein guter Gaming PC, welcher den genannten Anforderungen entspricht, kostet ca. 750 bis ca. 1000 Euro. Für einen Preis um die 1500 Euro erhält man sehr hochwertige Geräte, welche ein (nahezu) perfektes Gaming Erlebnis bieten. Neben dem eigentlichen Gamer PC Komplettsystem benötigt man nach einiges an Zubehör. Bei Dingen wie Maus oder Tastatur kann es sich auch um Modelle für einen einfachen Computer handeln, es gibt aber ebenfalls spezielle Gaming Mäuse und Tastaturen, welche extra für das Zocken entwickelt wurden und sich somit noch besser hierzu eignen. Auch hierfür haben wir schon einige Berichte erstellt.

Neben den unterschiedlichen Ratgebern findest Du bei uns auch die verschiedensten Testberichte zu den verschiedenen Themen. Es wird sich für Dich auf jeden Fall lohnen, einmal einen Blick in die jeweiligen Kategorien zu werfen.

Wir wünschen Dir viel Spaß mit Deinem neuen Gaming PC Komplettsystem und viel Spaß hier beim Stöbern.

 

Schreibe einen Kommentar